Sicher jedem bekannt sind die offiziellen Statistiken zur Verbreitung des Flash Player (Flash Player Version Penetration, siehe z.B. hier: Verbreitung des Flash Player 9 (Update 3) liegt bei 82%). Emmy Huang, Produktmangerin für den Flash Player, hat nun in ihrem Blog interessante Einblicke und Zahlen in das interne Tracking der Downloads und Installationen gegeben.

Interessant ist, dass Adobe grundsätzlich die Anzahl an tatsächlich „installierten“ Flash Player angibt (und nicht nur die „heruntergeladenen“). Die Download-Zahlen liegen wesentlich höher, da nicht alle heruntergeladenen Flash Player auch wirklich installiert werden.

So seien es laut Huang z.B. 33 Millionen Downloads pro Tag im Juli 2008 gewesen. Davon wurden lediglich 18 Millionen installiert. Dieser hohe Abweichung komme hauptsächlich davon, dass ca. 80% der Downloads die ActiveX-Variante gewesen seien. Beim Besuchen einer Website mit einer veralteten Flash Player Version wird von ActiveX das Update „antriggert“. Der Download wird sofort angestoßen und der User bekommt eine Sicherheitsabfrage. Bricht der User das Update ab, werde ein Download und keine Installation verzeichnet. Lädt der Benutzer die Seite oder eine andere neu, kann sich dieses Spiel sogar mehrmals wiederholen.

Die Flash Player Downloads und Installation werden bei Adobe mit einem speziellen Programm überwacht. So kann die Verbreitung auch im Zeitraum zwischen den Verbreitungsstudien (Flash Player Penetration Study) überwacht werden. Bei den Installation funktioniert das Tracking so: Nach der Installation ruft jeder Flash Player, der zum ersten Mal im Browser ausgeführt wird, einen Request auf ein kleines Textfile auf. Allerdings kann dieser Request natürlich auch von diversen Mechanismen gestört werden (Firewall, etc.). Dies gibt Adobe eine Einschätzung, wie sich bestimmte Releases verbreiten.

Link: Two! Four! Six! Eight! Numbers we appreciate!