Es hat sich etwas getan, seit ich über die Hardware-Beschleunigung für H.264-Videos des Flash Player 10.1 berichtet habe. Adobe hat heute ein Prerelease des Flash Player 10.1 speziell für Mac-Anwender veröffentlicht, das die Hardware-Beschleunigung von H.264 ermöglicht.

Von Beginn der Beta-Phase waren Mac-User von der H.264-Hardwarebeschleunigung ausgeschlossen, da das Mac OS keine API anbot, die der Flash Player nutzen konnte. Dies hat sich nun geändert. Die fehlende Schnittstelle wurde in Mac OS X 10.6.3 integriert.

Folgende Grafikkarten werden unterstützt:

Gala allows developers to preview Flash Player with hardware acceleration of H.264 video on supported Mac computers equipped with the following GPUs: NVIDIA GeForce 9400M, GeForce 320M or GeForce GT 330M.

Diese sind in folgenden Rechner enthalten:

  • MacBooks shipped after January 21st, 2009
  • Mac Minis shipped after March 3rd, 2009
  • MacBook Pros shipped after October 14th, 2008
  • iMacs which shipped after the first quarter of 2009

Erster Test: Halbe CPU-Auslastung

Mit einem 2-minütigen YouTube-Video in 1080p-Qualität habe ich das neue Prerelease gerade getestet. Mit dem Flash Player 10 lag die Auslastung beim Betrachten des H.264-Videos grob bei ca. 90%. Mit dem Flash Player 10.1 (Gala) waren es nur noch ca. 40%. Die Grafik zeigt dies anschaulich. Ein Artikel auf heise.de kommt zu einem ähnlichen Ergebnis.

Link: H.264 hardware decoding in Mac OS X
Download: Flash Player „Gala“ Preview Release