Gumbo Flex 4In den kommenden Wochen werde ich eine Reihe an Beiträgen zum kommenden Flex 4 SDK (Codename Gumbo) veröffentlichen.

Da für Juni 2009 seitens Adobe der Betastatus des SDK anvisiert wird, dürften hoffentlich nur noch wenige Änderungen Einzug erhalten. Erst vor wenigen Tagen wurde noch eine tiefgreifende Architekturänderung durchgeführt, die die bisherigen Schreibweise der neuen Spark-Komponenten wie FxApplication durch eine Namespace-Lösung ersetzt hat (mehr dazu auch im ersten Beitrag).

Die finale Version 4.0 des SDK ist für Ende des Jahres angekündigt.

Im Flex 4 SDK werden zahlreiche Neuerungen und Änderungen eingeführt. So soll z.B. der Entwickler-Designer-Workflow verbessert werden, weshalb die SDK-Version auch die Grundlage für das neue Designertool Flash Catalyst (Codename Thermo) bildet. Mithilfe von FXG kann über MXML gezeichnet werden. Außerdem wird das Skinning der Komponenten grundlegend verbessert.

Flex 4 SDK schon jetzt verwenden

Einfach das Adobe Flex SDK 4 herunterladen. Man wählt den neuesten Nightly Build (4.0.0.5873 oder höher, wegen oben erwähnter Änderung), also eine Vorabversion, die noch an einigen Stellen Bugs hat oder noch nicht vollständig ist. Im Verzeichnis sdks des Flex Builders legt man z.B. den Ordner “4.0.0.5873” an. Dort legt man das entpackte SDK ab.

Bei den Projekteigenschaften im Flex Builder gibt es unter “Project > Properties > Flex Compiler” den Button „Configure Flex SDKs“. Dort lässt sich das SDK hinzufügen und auch als Standard festlegen.

flex-sdk-konfigurieren

Inhaltsverzeichnis

Damit die Übersicht der Flex 4 Artikel gewahrt bleibt, werde ich an dieser Stelle ein Inhaltsverzeichnis führen und immer die jeweils neuen Artikel ergänzen:

Originalbild: Creative Commons Daquella manera