Smoothing Example 2Das Smoothing von Flashvideos ist vor allem sinnvoll und sichtbar, wenn Videos hoch- oder kleinskaliert werden. Dann werden auftretenden Artefakte und Blöcke geglättet und die Bildqualität wirkt besser. Das Beispiel zeigt den Unterschied: Oben ist das Smoothing deaktiviert, unten ist es aktiv.

In Flash ist Smoothing jedoch standardmäßig deaktiviert. Bei einem gewöhnlichen Videoobjekt lässt es sich mit myVideo.smoothing = true einschalten. Stefan Richter (flashcomguru.com) hat nun einen Codeschnipsel gepostet, wie man das Smoothing auch bei der FLV Playback Komponente aktiviert.

Die zwei Codezeilen lauten:

Actionscript:

  1.  

Wer es selbst ausprobieren möchte: Ich habe ein Beispiel zum Herunterladen (.fla) gemacht, in das man nur noch ein Video hineinkopieren muss. Mit einem Button kann man das Smoothing ein- und ausschalten kann.

Hier zwei weitere Beispiele, die den Unterschied zeigen. Außerdem der entsprechende Eintrag aus der Flashhilfe.

Smoothing: Specifies whether the video should be smoothed (interpolated) when it is scaled. For smoothing to work, the player must be in high-quality mode. The default value is false (no smoothing). For video playback using Flash Player Update 3 and later versions, set this property to true to take advantage of mipmapping image optimization.

Smoothing Example 1

Smoothing Example 3 False

Smoothing Example 3 True

Actionscript:

  1. span style="color: #808080; font-style: italic;">// Video laden
  2. "video.flv");
  3.  
  4. // neuer VideoPlayer
  5. // event listener für button
  6. // einstellung ändern
  7. // textfeld aktualisieren
  8. "Smoothing = "

Link: Using Video.smoothing with the FLVPlayback Component
Download: Quelldatei (.fla)