GTween Tweening Engine

Zu den bereits zahlreichen vorhandenen Tweening-Engines gesellt sich mit GTween eine weitere hinzu. Grant Skinner schreibt als Grund für die Entwicklung der seit August verfügbaren Engine: "I wanted an engine that was small, fast, hugely flexible, and built from the ground up for AS3 and developers."

GTween ist nur 4,5 KiloByte groß und ist in ActionScript 3 geschrieben.

gTween is built for ActionScript 3 developers from the ground up. It uses a more conventional instance-oriented model, rather than a static interface. It also leverages the AS3 event model instead of callbacks (see Events). This provides a familiar, consistent experience for AS3 developers to work with tweens.

Hier ein kleines Beispiel:

Der ActionScript dazu lautet:

Actionscript:
  1. import fl.motion.easing.*;
  2. import com.gskinner.motion.GTween;
  3.  
  4. var myTween1;
  5.  
  6. myStartButton.addEventListener(MouseEvent.CLICK, onClick);
  7. function onClick(evt:MouseEvent):void {
  8.     bigCircle.x = 100;
  9.     myTween1 = new GTween(bigCircle, 1, { x:300}, { ease:Cubic.easeOut } );
  10. }

Die Tweening-Engine ist allerdings zurzeit noch nicht final. Die aktuelle Version wird als Public Beta bezeichnet, es können sich also bestimmte Bezeichnungen noch ändern.

Weitere Tweening-Engines sind z.B. TweenLite/TweenMax oder Twease.

Link: gTween: Programmatic Tweening for AS3 Developers