AIF Toolkit LogoAIF ist die Abkürzung für Adobe Image Foundation. Das neue AIF Toolkit, das man sich seit gestern herunterladen kann, dient zur digitalen Bildmanipulation/-bearbeitung.

Es beinhaltet eine Programmiersprache mit dem Codenamen Hydra. Mit dieser Programmiersprache können Filter, Effekte und Überblendungen für die nächste Generation des Flash Player (Version 10, Codename „Astro“) erstellt werden.

Hydra ist eine Programmiersprache, die speziell für hardware-unabhängige Algorithmen zur Bildbearbeitung gedacht ist. Der Code kann sowohl auf der Grafikkarte (GPU) als auch auf der CPU (auch Multicore) ausgeführt werden.

Die C-ähnliche Programmiersprache Hydra wird Teil der kommenden Version 10 des Flash Players (Codename „Astro“) sein. Da der Flash Player auf einer großen Zahl an verschiedenen Rechner laufen muss, hat Adobe jedoch nur ein Subset der Hydra-Programmiersprache für den Flash Player angedacht.

Hydra Code

In After Effects CS3 ist Hydra übrigens bereits schon jetzt im Einsatz.

Die veröffentlichte Version des Toolkits funktioniert nur mit bestimmten Grafikkarten. Ein Software Rendering soll später folgen. Das Programm besteht aus einem Codeeditor, einer Bildvorschau und einem Panel für die Parameter.

AIF Toolkit Application

Das AIF Toolkit steht ab sofort im Adobe Labs zum Testen bereit.

Link: AIF Toolkit (Adobe Labs)
Link: It’s Alive! (Hydra and Astro) (Kevin Goldsmith, Engineering Manager bei Adobe)