Nach der Veröffentlichung von VP8 als Open-Source-Videocodec gibt es nun einen ersten Encoder für das WebM-Format. Der MiroVideoConverter enthält eine aktuelle Version von ffmpeg, die .webm-Videos erstellt. Deshalb kann man bei Bedarf auch per Kommandozeile direkt über ffmpeg den neuen VP8-Codec ausprobieren.


Für das Encoding in das neue Format wählt man einfach das entsprechende benannte Preset: „WebM (vp8)”.

Leider gibt es in Miro jedoch keinerlei Einstellungsmöglichkeiten, um Details wie Bitrate, Auflösung, etc. einzustellen.

Enconding von WebM mit ffmpeg

Man kann sich jedoch die verwendete ffmpeg von Miro aus dem Programmordner herauskopieren und diese per Kommandozeile selbst ausführen. Dadurch kann man die Parameter selbst definieren. Hier ein Beispiel, wie man ein Video mit VP8- und Vorbiscodec encoden kann.

Actionscript:
  1. ./ffmpeg -i trailer.avi -f webm -s 640x360 -b 500000  -vcodec libvpx_vp8 -acodec libvorbis -sameq trailer.webm

Zum Abspielen braucht man zurzeit noch spezielle Vorab-Versionen der verschiedenen Browser, die den VP8-Codec bereits integriert haben (z.B. Firefox für WebM).

Link: MiroVideoConverter