Benjamin Dobler hat in seinem Blog „RichApp“ sein neues Programm vorgestellt: RichFLV.

Es wurde mit Apollo geschrieben und liegt in einer ersten Alpha-Version vor. Unter Verwendung der ByteArray-Klasse liest die Applikation FLV-Dateien aus, modifiziert diese und speichert sie (dank Apollo) anschließend auch wieder auf der Festplatte ab.

RichFLV: Videos schneiden und editieren

Folgende Fähigkeiten hat das Tool:

  • Lesen der FLV-Metadaten
  • Lesen, Editieren, Modifizieren und Löschen von Cue-Points
  • Flashvideos schneiden
  • FLV > MP3
  • FLV > SWF

Wir dürfen sicherlich sehr gespannt auf die Version 1.0 dieser Applikation sein. Ein Demonstrationsvideo zeigt das Tool in Aktion.

Link: RichApp-Blog
Link: Demovideo

Update: RichFLV now with autoupdate and drag`n drop