www.video-flash.de

Alles rund um Web & Mobile

FlexMonkey ist ein Programm zum Testen von Flex- und AIR-Anwendungen. Der Fokus liegt auf automatisierten Tests der Benutzeroberfläche.

FlexMonkey is an Adobe AIR application used for testing Flex- and AIR-based applications. Providing the functionality to record, playback and verify Flex UI interactions, FlexMonkey also generates ActionScript-based testing scripts that you can easily include within a continuous integration environment.

FlexMonkey: Automatisierte Tests von Flex-Anwendungen

FlexMonkey, übrigens selbst eine AIR-Anwendung, zeichnet z.B. Mausklicks und Tastatureingaben auf. Danach können die Interaktionen automatisch abgespielt werden. Dabei wird überprüft, ob dabei die gewünschten bzw. korrekten Ergebnisse entstehen.

Wie funktioniert FlexMonkey?

Man erstellt ein neues Projekt in FlexMonkey und wählt die zu testende SWF-Datei aus. Es sind keine Modifikationen im Code der SWF-Datei notwendig, prinzipiell funktioniert jede SWF-Datei (ich hatte jedoch Probleme mit SWFs, die mit dem Flex 4 SDK erstellt wurden). Für Tests im Browser wird der sogenannte MonkeyAgent benötigt, eine Applikation, die als Host für das SWF dient.

(mehr …)

  • Keine Kommentare
  • Abgelegt unter: News
  • Adobe Flex 3 Buch

    „8 Autoren, 1400 Seiten, 75 Kapitel, 12 Themenabschnitte, 750 MB Code, 18 Monate.”

    So lässt sich das Buch Professional Flex 3 laut Joseph Balderson, einem der insgesamt 8 Autoren, beschreiben. Das gerade erschienene englische Werk — dicker als jedes Telefonbuch ;) — bietet geballtes Flex-Wissen. Und dies dank des Dollarkurses auch zu einem günstigen Preis (31 Euro).

    (mehr …)

  • 2 Kommentare
  • Abgelegt unter: Flex
  • Flashdevelop LogoFlashDevelop ist eine Open Source Entwicklungsumgebung (IDE) für Flash, Flex und AIR. Die fabelhafte dritte Version hat gerade das Betastadium verlassen — Grund genug, die kostenlose Software ausführlich vorzustellen.

    Der Artikel umfasst die Installation von FlashDevelop und die Erstellung eines Flex-Projekts. Außerdem gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks (z.B. Codevervollständigund und -generierung), die auch in einem kurzen Video gezeigt werden.

    Um FlashDevelop kurz zu präsentieren, einige der Highlights im Überblick:

    • unterstützt ActionScript 2, ActionScript 3, MXML und HaXe
    • Codevervollständigung und -generierung für ActionScript, XML, MXML und HTML
    • Integration des Flex SDK und Zusammenarbeit mit der Flash IDE
    • Projekt- und Dateiverwaltung

    Somit ist FlashDevelop zum einen eine interessante Alternative zum Flex Builder (aufgrund der MXML-Fähigkeiten). Zum anderen eine sinnvolle Ergänzung zur Flash IDE und dem dort integrierten „rudimentären” Codeeditor.

    (mehr …)

    Adobe hat die FLV Playback Komponente einem Bugfixing unterzogen. Die neue Version mit Bezeichnung 2.5.0.15 löst einige Probleme im Zusammenhang mit dem Dynamic Streaming und der DVR-Funktionalität im Flash Media Server 3.5

    (mehr …)

  • Keine Kommentare
  • Abgelegt unter: News, Streaming
  • Merapi ist eine Schnittstelle zwischen AIR- und Java-Anwendungen. Dadurch soll der Funktionsumfang der AIR-Laufzeit durch JAVA-Funktionalitäten erweitert werden. Denkbare Möglichkeiten wären z.B. der Zugriff auf USB-Geräte, das Empfangen von Daten eines TWAIN-Treibers oder das Ansteuern von MIDI-Geräten. Im Netz findet man auch Demos wie das Auslesen des Beschleunigungssensors eines Macbooks, Screencapturing oder das Steuern eines Lego-Roboters.

    (mehr …)

  • 2 Kommentare
  • Abgelegt unter: Adobe AIR
  • Axiis Data Visualization

    Schon seit einiger Zeit wird es angeteasert, jetzt steht es erstmals zum Download bereit: Axiis, ein Open Source Framework für Visualisierungen.

    Es setzt auf dem Flex-Framework und Degrafa auf. Laut Beschreibung wartet es mit vorgefertigten Komponenten auf, kann aber auch als Basis für eigene Visualisierungskomponenten dienen.

    Axiis gives developers the ability to expressively define their data visualizations through concise and intuitive markup. Axiis has been designed with a specific focus on elegant code, where your code can be just as beautiful as your visual output.

    (mehr …)

  • 2 Kommentare
  • Abgelegt unter: Flex
  • Neben vorgefertigten Animationsabläufen bietet Flex 4 eine Tween-Engine, die zum Umsetzen von individuellen Animationen gedacht ist. Dazu gibt es die neue Klasse Animation, wodurch die frühere Tween-Klasse ausgedient hat.

    Das Tweening funktioniert bequem mit MXML-Code (oder natürlich direkt in ActionScript) und erlaubt es, einzelne Keyframes zu setzen.

    (mehr …)

    Im Flex 4 SDK ist ein Wireframe-Design für die Spark-Komponenten enthalten. Dieses einfarbige, in blau gehaltene Design sieht nicht aus wie eine fertige Anwendung, sondern hat den Charme eines Entwurfs. Sicherlich dann interessant, wenn im aktuellen Entwicklungsstadium das Design keine Rolle spielen soll. Wireframes eben.

    Das Wireframe-Skin sieht so aus:

    (mehr …)

    Suche

    Über diesen Blog

    Florian Plag Dies ist ein Blog von Florian Plag. Autor des Buches „Interaktives Video im Internet mit Flash”

    Alles rund um Web. | Flash, Video, HTML, HTML5, User Experience, Usability, etc.

    Embed SWF

    SWF Dateien einbetten leicht gemacht: embed-swf.org

    HTML5 Mobile