www.video-flash.de

Alles rund um Web & Mobile

Im dritten Beitrag zu Flex 4 geht es um das Layout, also die Anordnung der Komponenten einer Anwendung. Im Gegensatz zu früheren Flex-Versionen sind die verschiedenen Layouts nun in eigene Klassen gewandert.

(mehr …)

Im zweiten Teil der „Gumbo-Wochen” zum Flex 4 SDK geht es um das Thema CSS.

Da in Flex 4 sowohl Halo- als auch Spark-Komponenten zusammen verwendet werden können, kann es passieren, dass eine Komponenten mit dem gleichen Namen in beiden Sets vorkommt (z.B. Button). Um in einem solchen Fall die Komponenten trotzdem grafisch unterschiedlich gestalten zu können, muss das Konzept der Namespaces (siehe Neuer Namespace und Spark-Komponenten) konsequenterweise auch im CSS angewendet werden.

(mehr …)

Der erste Beitrag zum Thema „Flex 4” zeigt den Aufbau einer Applikation. Außerdem werden z.B. folgende Fragen beantwortet: Welche Namespaces werden verwendet? Was sind die Spark-Komponenten? Können Halo-Komponenten aus Flex 3 weiterhin verwendet werden?

(mehr …)

Gumbo Flex 4In den kommenden Wochen werde ich eine Reihe an Beiträgen zum kommenden Flex 4 SDK (Codename Gumbo) veröffentlichen.

Da für Juni 2009 seitens Adobe der Betastatus des SDK anvisiert wird, dürften hoffentlich nur noch wenige Änderungen Einzug erhalten. Erst vor wenigen Tagen wurde noch eine tiefgreifende Architekturänderung durchgeführt, die die bisherigen Schreibweise der neuen Spark-Komponenten wie FxApplication durch eine Namespace-Lösung ersetzt hat (mehr dazu auch im ersten Beitrag).

Die finale Version 4.0 des SDK ist für Ende des Jahres angekündigt.

Im Flex 4 SDK werden zahlreiche Neuerungen und Änderungen eingeführt. So soll z.B. der Entwickler-Designer-Workflow verbessert werden, weshalb die SDK-Version auch die Grundlage für das neue Designertool Flash Catalyst (Codename Thermo) bildet. Mithilfe von FXG kann über MXML gezeichnet werden. Außerdem wird das Skinning der Komponenten grundlegend verbessert.

(mehr …)

In Flex 3 sind Databindings immer unidirektional, also funktionieren nur in eine Richtung. Ein Beispiel: Man bindet z.B. den Wert eines XML-Objekts an eine Textbox. Ändert sich der Wert des Knotens, aktualisiert sich automatisch die Textbox. Ändert sich allerdings die Textbox, wird der Wert nicht automatisch zurück in das XML-Objekt kopiert.

(mehr …)

  • 2 Kommentare
  • Abgelegt unter: Flex
  • (ScrnShots)">Und wieder eine neue Betaversion in Adobe Labs: das Text Layout Framework (TLF). Basierend auf der neuen Text-Engine des Flash Players, gibt es nun eine fertige Text-Layout-Komponente.

    Somit kann man die Features der neuen Text-Engine des Flash Player 10 auf einfache Weise nutzen. Dazu gehören:

    • Bidirectional text, vertical text and over 30 writing systems including Arabic, Hebrew, Chinese, Japanese, Korean, etc.
    • Selection, editing and flowing text across multiple columns and linked containers, and around inline images
    • Vertical text, Tate-Chu-Yoko (horizontal within vertical text) and justifier for East Asian typography
    • Rich typographical controls, including kerning, ligatures, typographic case, digit case, digit width and discretionary hyphens
    • Cut, copy, paste, undo and standard keyboard and mouse gestures for editing
    • Rich developer APIs to manipulate text content, layout, markup and create custom text components.

    (mehr …)

    Flex 4 Gumbo LogoDie Dokumentation zur kommenden Flex 4 Version (Codename Gumbo) liegt nun vor. Die ActionScript-Referenz wird laut des Flex Documentation Teams ungefähr einmal in der Woche aktualisiert.

    Das Flex 4 SDK ist aktuell als Nightly Build im Adobe Labs verfügbar. Mehr zu Flex 4 unter dem Tag Flex 4.

    (mehr …)

  • 1 Kommentar
  • Abgelegt unter: Flex
  • In Flex 4 (Gumbo) gibt es eine neue Grafik-Library mit dem Namen FXG. Darin sind z.B. die folgende geometrische Grundformen vorhanden, die nun über MXML gezeichnet werden können:

    • (Rechteck)
    • (Ellipse)
    • (Pfade)
    • (Linien)
    • (Texte als Grafik)

    Die Konturen (strokes) und Flächen (fills) sowie Filter, Masken, Alphas und Blendmodes können ebenfalls über MXML gesteuert werden. Die einzelnen Grafikelemente kann man auch über zu einer Einheit zusammenfassen.

    FXG soll des Weiteren als Austauschformat für Flex und Thermo zum Einsatz kommen. Dabei ist FXG ein Subset von MXML und kann sich auch in extra Dateien mit der Dateiendung .fxg befinden.

    (mehr …)

  • 4 Kommentare
  • Abgelegt unter: Flex
  • Suche

    Über diesen Blog

    Florian Plag Dies ist ein Blog von Florian Plag. Autor des Buches „Interaktives Video im Internet mit Flash”

    Alles rund um Web. | Flash, Video, HTML, HTML5, User Experience, Usability, etc.

    Embed SWF

    SWF Dateien einbetten leicht gemacht: embed-swf.org

    HTML5 Mobile

    Mein neuer Blog HTML5 Mobile html5-mobile.de. Außerdem: streaming-blog.com AirPlay und eBook Reader Kindle und gitarren-stimmen.de.