Ich bin auf drei interessante Tween-Engines gestoßen: TweenLite, TweenFilterLite und TweenMax.

Die schlanke Tween-Engine TweenLite benötigt nur 3 Kilobyte und reicht für viele Anwendungszwecke bereits aus. Für das Tweenen von Filtern gibt TweenFilterLite (6 Kilobyte). Besonderes interessant finde ich TweenMax (8 KiloByte), das alle Funktionen von TweenLite bietet. Zusätzlich wartet es mit Möglichkeiten wie Bezierkurven, Pause/Resume und einem Sequencer auf.

Einen übersichtlichen Feature-Vergleich der drei Engines findet man auf der Entwicklerseite. Außerdem ist zu erwähnen, dass es auch ActionScript 2 Versionen davon gibt.

Die Syntax ist sehr einfach:

Actionscript:

  1.  

Hier ein Beispiel, erstellt mit TweenMax. Es nutzt den Sequenzer und die Bezierkurven-Funktion.

Actionscript:

  1. // TweenMax importieren
  2. // Easing importieren
  3. // button ausblenden
  4. // Tween Sequenz starten
  5. // button wieder einblenden
  6. // event listener für button
  7. // tween wieder starten
  8.  

Link: blog.greensock.com/tweenmaxas3/