In den letzten Wochen war es bereits absehbar, nun ist es offiziell: Seit dem 18.12.2008 gibt es YouTube auch in High Definition.

Rechts unterhalb des Videos, wo bisher der Button “Hohe Qualität” war, kann man nun in HD umschalten. Allerdings scheint dies bisher nur über das englischsprachige Frontend zu funktionieren.

Im Folgenden ein kurzer Qualitätsvergleich und die Anleitung zum Upload von HD-Videos.

Vergleich: HD vs. SD

Screencast

Das erste Beispiel zeigt ein Standbild eines Screencast, den ich in der Auflösung 1280×720 aufgenommen habe. Nach dem Upload habe ich das Video im im Vollbildmodus abgespielt und jeweils einen Screenshot erstellt. Links ist die Standardauflösung (SD) zu sehen, rechts das gleiche Bild in HD.

SD- und HD-Auflösung

Der Qualitätsunterschied ist enorm. Die Text sind in der HD-Variante lesbar, womit YouTube nun auch für Screencast tauglich ist :-)

Video

Als ich gerade das obige Demo erstellt habe, kam ein Newsletter mit dem folgenden YouTube-Link: Hattler – Waiting, Live 2008 – HD.

Hier ein kleiner Bildausschnitt zum Vergleich (oben die HD, unten SD). Das komplette Bild gibt es hier als JPG (schwache Kompression/100%): hattler-video-sd-hd.jpg

Hattler Video SD HD

Upload in HD

Wie schafft man es, dass die eigenen Videos in HD angezeigt werden?

Es ist ganz einfach: Das hochzuladenden Video muss lediglich eine HD-Auflösung haben (z.B. 1280×720). Dann wird auch automatisch das YouTube-Video in High Definition kodiert und die HD-Option beim Anschauen angezeigt.

Ladezeit

Noch ein kurzes Wort zur Ladezeit. Generell ist ja so, dass YouTube schon bei den SD-Videos manchmal recht hohe Ladezeiten hat. Das Laden der HD-Videos dauert auch ziemlich lange, da bekanntlich auch keine Streamingserver zum Einsatz kommen.

Die HD-Version des fünfminütigen Hattler-Videos hat übrigens 80 Megabyte, die SD-Variante nur zwölf Megabyte.

Link: Optimizing your video uploads
Link: Hi-Definition Rollout